SWISS MICROLIGHT FLYERS
Der Spartenverband des Aero-Club der Schweiz, welcher sich seit über 30 Jahren für das UL-Fliegen in der Schweiz engagiert


Erste UL-Gyrokopter in der Schweiz zugelassen
Weil das Bundesamt für Umwelt, Verkehr und Kommunikation (UVEK) für die vom Bundesrat zugelassenen Gyrokopter einen sehr tiefen
Lärmgrenzwert verfügt hat, müssen viele Gyros weiterhin am Boden bleiben. Bis heute haben erst 4 Muster die 65 dB(A)-Limite geknackt
(MTO Sport, Magni M16, ELA Eclips, DTA). Der SMF führt gegen diese willkürlich festgelegte Lärmlimite einen Rechtsfall. Das Urteil des
Bundesverwaltungsgerichtes ist noch ausstehend. Das Bundesamt für Zivilluftfahrt bereitet inzwischen Ausbildungsprogramme für künftige
Gyro-Schulen vor. Interessierte Piloten können Class Ratings ab ca. Januar 2017 bei den zugelassenen Schulen durchführen.



Woran niemand mehr glaubte: Gyrokopter wurden dank dem politischen Einsatz des SMF legalisiert.
Im Bild das Ultralight DTA J-RO der Firma AlpineGyro Ltd, welches über 520 kg Abflugmasse verfügt und
mit seinem Antrieb (Rotax 914 UL/DUC HELICES) einen Lärmmesswert von 64,7 dB(A) erreicht.


Piste frei für elektrische Ultraleichtflugzeuge
Nach 30-jährigem Verbot wurde auch das Trike-Fliegen dank dem politischen Einsatz des SMF Realität. Wegen der
politisch grün verklärten Schweiz leider nur mit Elektroantrieb. Der SMF bedauert dies, da kleine moderne Benzinmotoren
heutzutage ebenfalls umweltfreundlich sind und wegen der hohen Energiedichte UL's effizienter antreiben könnten.



Historischer Glanztag am 15.7.2015 auf dem Flugplatz Schaffhausen. Gelungener First Take-off der neuen UL-Kategorie "Elektrohängeglei-
ter". Vor zahlreichen Journalisten und Gästen wurde die neue Schweizer UL-Kategorie bei Prachtswetter perfekt in Szene gesetzt. Zunächst
informierten Vertreter von Swiss Microlight und Hängegleiterverband über die neue Kategorie. Anschliessend zeigten verschiedene Piloten
tolle Flugvorführungen. Abgerundet wurde der Anlass mit einem Apéro und Grillfest, organisiert von der Segelfluggruppe Schaffhausen. Alle
waren begeistert und das Medienecho ausgezeichnet.


(Bild Hellmut Penner)

Der Bann ist gebrochen! Nach 30 Jahren Kampf gegen das Verbot leichter UL's dürfen nun Trikes und Fussstart-Hängegleiter mit Elektro-
antrieb fliegen. Toni Roth wartet mit seinem ATOS-Trike auf den 1. Take-off. Die massgeblichen Akteure der UL-Lockerung brechen symbo-
lisch den Bann: SHV-Vorstand Martin Kinzl (links), BAZL-Projektleiter Patrick Hofer (Mitte) und SMF-Präsident Anton Landolt.


click to enlarge



Ansprache Präsident
Medienmitteilung SMF
Tagesschau Mittag
Tagesschau Abend
Luzerner Zeitung
20 Minuten